Vollelektrische Cessna Caravan absolviert 30-minütigen Testflug

Am 28. Mai 2020 startete in Moses Lake, Washington, eine Cessna Grand Caravan 208B mit einem elektrischen Antrieb. Das Flugzeug, welches regulär mit einer Pratt & Whitney Propellerturbine fliegt, wurde von den beiden Firmen AeroTec und magniX auf einen magni500, einem Drehstrom-Elektromotor mit 560 kW (750 PS) umgerüstet. Die eCaravan gilt als das zurzeit grösste Elektroflugzeug.

Der Testflug dient in erster Linie als weiterer Schritt den Zertifizierungsprozess des flüssigkeitsgekühlten magni500 Elektromotors voranzutreiben. Derselbe Motor wurde bereits im Dezember 2019 in einer modifizierten DHC-2 Beaver in Vancouver verwendet (siehe News vom 10.12.2019).

Da beide Flugzeugtypen – zusammen mit anderen in derselben Gewichtsklasse – von der Federal Aviation Administration (FAA) für kommerzielle Passagierflüge zugelassen sind, rechnen sich die Entwickler eine raschere Zertifizierung der jeweiligen Elektromodelle als bei der Entwicklung von Neukonstruktionen. Gemäss magniX könnte der magni500 Motor auch in einer zweimotorigen King Air von Beechcraft eingesetzt werden.

Der aktuelle Motoren-Testflug läutet allerdings nicht den Beginn der baldigen Elektrifizierung des Kurzstrecken-Angebots in der kommerziellen Luftfahrt ein. Die Cessna war randvoll mit 2 Tonnen Lithium-Ionen-Batterien – damit verbleibt kaum mehr Platz für Passagiere. Ein Passagierflug stand bei den aktuellen Tests allerdings auch nicht auf der Agenda.