Unfallstatistik 2018 Schweizer Luftfahrt

Die Schweizer Zivilluftfahrt wurde im Jahr 2018 durch das Ereignis vom 4. August geprägt, der Absturz der Ju-52, bei dem 20 Menschen ihr Leben verloren haben. Trotz dieses Ereignisses hat die absolute Anzahl der Unfälle in 2018 gegenüber dem Vorjahr um 45% abgenommen. Dies bestätigt den anhaltend positiven Trend der letzten vier Jahre, in denen die Unfälle von 59 im Jahr 2015 auf 23 im Jahr 2018 zurückgingen. Analog der Vorjahre ereigneten sich auch 2018 die meisten Unfälle im zweiten und dritten Quartal: Die intensivste Flugsaison liegt zwischen April und September, wobei mehr Flüge proportional mehr Ereignisse bedeuten. Der Annual Safety Report 2018, welche eine vertiefte Safety-Beurteilung vornimmt, wird im 2. Quartal 2019 publiziert.