Bei Blaulichteinsätzen fliege ich keine Drohne!

Drohnen sind heute weit verbreitet und werden nebst professionellen Einsätzen von vielen Drohnenpiloten geflogen. In den letzten Jahren haben Drohnen diverse Male Blaulichteinsätze gestört oder gar behindert. Solche Drohnenflüge stellen für Retter und Verunfallte eine grosse Gefahr dar, sind überdies peitätslos und können zu Verzögerungen oder gar zum Abbruch von Rettungseinsätzen führen.

Siehe dazu dieses You Tube Video.

Deshalb gilt:

  • Halten Sie sich mit Ihrer Drohne fern von Blaulichteinsätzen mit einer Distanz von mind. 500 Metern.
  • Fliegen Sie Ihre Drohne nur dort, wo sie für andere Luftfahrzeuge, Menschen und Tiere nicht zur Gefahr wird.
  • Landen Sie Ihre Drohne, wenn Sie ein anderes Luftfahrzeug sichten.
  • Befolgen Sie die Drohnenregeln und fliegen Sie mit Vorsicht und Respekt.
  • Die Verletzung von Drohnen-Regeln ist kein Kavaliersdelikt und wird bestraft.

Machen Sie sich auf der Website des Bundesamts für Zivilluftfahrt und der interaktiven Drohnenkarte ein Bild darüber, wo Sie fliegen dürfen und wo nicht.