Jugend

Wissen Sie, dass die Türen für die Jugend, in der Fliegerei Fuss zu fassen, weit offen stehen?

Nein? … Also, machen Sie sich mit den untenstehenden Jugendförderungsprogrammen des AeCS vertraut. Von den ersten Erfahrungen in und mit der Aviatik bis hin zum Erwerb der Pilotenlizenz stehen der Jugend und dem Nachwuchs vielfältige Möglichkeiten zur Seite. Unsere Broschüre „Faszination des Sports am Himmel“ gibt ebenso viele Infos über alle Sparten des Luftsports und der Leichtaviatik weiter.

Jugend/Nachwuchs/IACE
Jürg Märki
Lidostrasse 5
6006 Luzern

T: +41 41 375 01 06
F: +41 41 375 01 02
maerki@aeroclub.ch

Pro Aero Jugendlager
Marc Robert
Lidostrasse 5
6006 Luzern

T: +41 41 375 01 14
F: +41 41 375 01 02
robert@aeroclub.ch

Zeichnungswettbewerb

Teilnahme am internationalen Zeichnungswettbewerb des Weltluftsportverbandes Fédération Aéronautique Internationale FAI. Zu gewinnen gibt es tolle Preise wie Flüge, Modelle, Medaillen und Diplome. Die Ausschreibung erfolgt jährlich an alle Schweizer Schulen.


Voraussetzungen:

  • Alter zwischen 6 und 17 Jahren
  • Freude am Zeichnen
  • Interesse für die Aviatik

Jedes Jahr organisiert die Fédération Aéronautique Internatio­nale (FAI), unter der Mitarbeit der nationalen Aero-Clubs einen Zeichnungswettbewerb mit dem Ziel, Jugendlichen den Flug­sport näherzubringen. Alle Personen im Alter von 6 bis 17 Jah­ren können am Wettbewerb teilnehmen. Jeder Gewinner erhält attraktive Preise (unter anderem einen kostenlosen Passagier­flug). Die drei besten Zeichnungen aus jeder Kategorie werden beim internationalen FAI-Wettbewerb präsentiert. Der AeCS ver­sendet jedes Jahr die neuen Teilnahmebedingungen an interes­sierte Kreise, Schulen, Lehrer und Schüler.

Die Jury für den nationalen Wettbewerb wird vom AeCS zusammengesetzt. Sie bewertet und selektioniert die Zeichnun­gen. Ein besonderer Anlass, wie zum Beispiel ein Flug-Meeting, wird zur Kulisse für die Preisverleihung, welche von der Jugend­kommission des AeCS organisiert wird.


AUSSCHREIBUNG 2019:


Mail an Aero-Club der Schweiz: -> Unsere Klasse interessiert sich für die Teilnahme.

 


AeCS-FAI Zeichnungswettbewerb 2018 Schweizer Gewinner  –  AéCS-Concours de dessin 2018 de la FAI gagnants suisses

Kategorie 1:

Mobayed Aline

1. Rang

Aline Mobayed

„das arme Flugzeug“

Schötzau Beatrice

2. Rang

Beatrice Schötzau

„Fliegende Häuser“

Vasilikic Jovana

3. Rang

Jovana Vasilikic

„Superraumschiff“

Kategorie 2:

Bachmann Mattia

1. Rang

Mattia Bachmann

„Papier-Flieger auch im All“

Stricker Lia

2. Rang

Lia Stricker

„The green turtle in Rio“

Müller Isabella

3. Rang

Isabella Müller

„Stadtlicht für Drohnentransporte in der Zukunft“

Kategorie 3:

Kuriger Nina

1. Rang

Nina Kuriger

„The flying elixir“

Corda Aurora

2. Rang

Aurora Corda

„Spacetrain 76“

Graf Morgane

3. Rang

Morgane Graf

„Falsche Welt“

Young Eagles of Switzerland

  • Alter zwischen 12 und 18 Jahren
  • Interesse für die Aviatik

Dieses Programm mit dem Titel YES – Young Eagles of Switzer­land – wurde von der Jugendkommission des Aero-Clubs der Schweiz entwickelt und hat zum Ziel, das Interesse von Jugendlichen an der Welt des Fliegens zu wecken, und zwar mit Hilfe von ehrenamtlich tätigen Paten aus der ganzen Schweiz. Der Aero-Club der Schweiz bietet allen Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, kostenlos am YES-Programm teilzunehmen, um dabei alles rund um die Fliegerei zu erfahren und schlussendlich selber «abzuheben». Nach der schriftlichen Anmeldung des Jugendlichen kontaktiert der Aero-Club der Schweiz einen Regionalver­band oder eine Fluggruppe in der Nähe, welche ihrerseits einen Piloten orga­nisiert. Dieser übernimmt die Aufgabe als Götti oder Gotte und ist Ansprech­partner vom «check-in» bis zum «check-out».


YES Tage Speck-Fehraltorf

YES-Motor- und Segelflug: Samstag, 26. Mai 2018, (Ersatzdatum Samstag, 16. Juni 2018) -> ANMELDUNG

YES- Motor- und Segelflug 2: Samstag, 25. August 2018 (Ersatzdatum Samstag, 15. September 2018) -> ANMELDUNG


YES Tage Grenchen

YES-Motorflug 30. Juni und 1. Juli 2018 / -> ANMELDUNG

YES-Segelflug 1. und 2. September 2018 / -> ANMELDUNG


YES Tag Lommis

YES-Motorflug 11. August 2018 / -> ANMELDUNG


 

Pro Aero Jugendlager

  • Alter zwischen 14 und 16 Jahren
  • Interesse an der Fliegerei
  • Teamfähigkeit
  • Schweizer Bürgerrecht

Das einwöchige Aviatik-Jugendlager unter dem Patronat der Stiftung Pro Aero wird vom Aero-Club der Schweiz organisiert und durchgeführt und findet jeweils während der Sommerferien im Truppenlager in S-chanf (Engadin) statt, Ziel des Lagers ist es, in der Welt des Fliegens zu schnuppern und Begeiste­rung zu wecken, Die Teilnehmenden erhalten sowohl eine Einführung in die Theorie und Praxis des Fliegens durch spielerisch handwerkli­ches Arbeiten als auch Informationen über alle Zweige der Luft­fahrt und einen Überblick über deren Berufe. In einem geringen Kostenanteil von CHF 299.- pro Schülerin und Schüler sind Unterkunft und Verpflegung, Bau- und Bastelmaterial sowie eine Exkursion zum Flugplatz Samedan mit Flugtaufe inbegriffen! Die Reisekosten zwischen Wohnort und Lager sind in der Teil­nahmegebühr nicht enthalten. Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler in Gruppen von zirka 14 Jugendlichen erfolgt durch erfahrene Leiterinnen und Leiter.
www.jula-proaero.ch



Jungfliegeraustausch IACE

  • Alter von 17 bis 20 Jahren
  • Schweizer Bürgerrecht
  • Mitgliedschaft im Aero-Club der Schweiz
  • gute Englisch-Kenntnisse

Der Jungfliegeraustausch steht im Zeichen der internationalen Freundschaft, ist Bindeglied der Piloten aus aller Welt und möchte den Teilnehmern diese freundschaftliche Begegnung als Basis für gegenseitiges Verständnis ver­mitteln. Der Austausch soll junge Flugbegeisterte aus möglichst vielen Natio­nen miteinander in Kontakt bringen und den Teilnehmenden ermöglichen, fremde Länder und Völker sowie deren Lebensweise und Eigenheiten kennen­zulernen.
www.iacea.ch


Fliegerische Vorschulung – SPHAIR

  • Alter zwischen 16 und 22 Jahren (SPHAIR Pilot: 17-22 / SPHAIR Para: 16-19)
  • gute Gesundheit
  • breites Allgemeinwissen
  • guter Leumund
  • Schweizer Bürgerrecht
  • Begeisterungsfähigkeit und Offenheit für Neues

Die Schweiz sieht für die Pilotenausbildung der Militär- und Berufspiloten eine Starthilfe vor und unterstützt den Einstieg in diese anspruchsvolle Karriere. In der fliegerischen Vorschulung SPHAIR machen junge Interessenten erste Erfah­rungen im Fliegen oder Fallschirmspringen und werden gleichzeitig auf ihre Eignung für eine Berufskarriere in der Luftfahrt beurteilt. Die Kosten werden weitestgehend durch den Bund übernommen.

SPHAIR-Kurse sind nicht Lehrgänge, um das Fliegen zu erlernen, und auch nicht ein Ferienlager zur spielerisch/sportlichen Freizeitgestaltung, sondern eine gezielte Berufseignungsabklärung mit Ausbildungscharakter.

Sie werden auf Grund der erkennbaren Lernfortschritte und der erreichten Leistungen beurteilt. Diese Bewertungen sind wichtig, um für Sie eine objektive Beurteilung zu erstellen und Ihnen Empfehlungen für Ihre fliegerischen Mög­lichkeiten in der Militär- oder Zivilaviatik zu geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach Abschluss der Kurse ein persönliches Zertifikat.
www.sphair.ch


Der Gleitschirm-Schnupperkurs «PAGS» der Pro Aero

Kommenden Herbst 2018 bietet die Stiftung Pro Aero drei Gleitschirm-Schnupperkurse an – je einer in der Deutschschweiz, in der Romandie und im Tessin. Die Daten werden nach der Anmeldung durch die organisierenden Flugschulen festgelegt und den Teilnehmenden mitgeteilt.

Durchgeführt werden die Kurse von der Flugschule Diemtigtal in 3753 Oey, Dimension-3 in 1884 Huémoz und Pink Baron SA in 6825 Capolago.

Pro Kurs werden sechs Teilnehmer selektioniert. «Alle Personen oder Organisationen, die der Jugend bei ihrem Engagement für die Fliegerei helfen möchten, sind herzlich eingeladen, die Stiftung Pro Aero zu unterstützen», sagt deren Präsident Markus Gygax. (Spendenkonto Pro Aero: 80-11870-7; IBAN: CH11 0900 0000 8001 1870 7)

Wie und wo kann man sich anmelden?

Für die Schnupperkurs anmelden kann man sich beim Aero-Club der Schweiz (www.aeroclub.ch). Voraussetzung: 17 bis 20 Jahre alt und ausgeprägtes Interesse an der Aviatik. Das Auswahlverfahren obliegt dem Aero-Club der Schweiz.

Welche Kosten entstehen den jungen Piloten?

Die Kosten für den dreitägigen Gleitschirm-Schnupperkurs (Praxis und Theorie) werden von der Pro Aero übernommen. Die Reiseauslagen und ein kleiner Kostenanteil für Unterkunft und Verpflegung sind von den Teilnehmenden zu tragen. Die Kurse werden freundlicherweise von RUAG Aviation finanziell mitgetragen.

Wer überwacht die Kurse?

Die Gleitschirmflugschulen werden durch den Schweizerischen Hängegleiter-Verband (SHV) bestimmt und auch von dessen Experten geprüft und überwacht.

Wie können sich junge Piloten auf den PAGS vorbereiten?

Mit dem neusten Film «Aufwind» über die Gleitschirmausbildung, zu finden unter www.shv-fsvl.ch, kann man sich ein Bild machen. Wichtig sind zudem stabiles Schuhwerk und bequeme Kleidung. ­Etwas Vorwissen über Aerodynamik und Wetterkunde erleichtert das Verständnis. Der SHV offeriert allen Teinehmenden das Theoriebuch «Gleitschirmfliegen».

Wann ist Anmeldeschluss und bis wann kriege ich Bescheid?

Anmeldungen müssen mit unten stehendem Formular bis spätestens 31. August 2018 dem Aero-Club der Schweiz auf elektronischem Weg zugestellt werden. Die Auswahlkommission orientiert die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis spätestens am 11. September 2018.

 

Bitte melde Dich unter dem folgenden Link an.