Partnerorganisationen

 

Logo FAI

logo proaero

 

Logo Swissolympic

 

 

Logo aerosuisse

ar-app

Die grösste Aviatik-Zeitschrift der Schweiz als ePaper für Ihr iPad oder iPhone: Beziehen Sie jetzt die AeroRevue-App.Für AeCS-Mitglieder gratis.

Apple-appstore

logo android

Swiss Microlight Flyers

Ecolight-oQSMF Der Spartenverband des AeCS für das ultraleichte Fliegen

Der Spartenverband Swiss Microlight Flyers (SMF) des Aero-Club der Schweiz vertritt die Interessen der schweizerischen Microlight-Flugbewegung. Im Laufe der letzten Jahre haben sich die Microlights technisch enorm entwickelt. Im Unterschied zum klassischen Motorflug nutzen Microlight-Flugzeuge (auch bekannt unter dem Namen Ultraleichtflugzeuge oder UL) den extremen Leichtbau und minimieren dadurch den nötigen Antriebsbe­darf. Mit nur 80 PS und 15 Litern Treibstoff pro Stunde sind heute Reisegeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h und Steig­leistungen von mehr als 5 m/s möglich.

Microlight-Flugzeuge zeichnen sich durch eine hohe Umweltfreundlichkeit aus. Sie fliegen bleifrei und zum Teil bereits mit Katalysator oder Elektromotor. Mit einem durch­schnittlichen Geräuschpegel von weniger als 65 Dezibel unter­schreiten sie die gesetzlichen Lärmgrenzwerte deutlich.

Unermüdliches Engagement
1984 hat der damalige Bundesrat diese Art der Fliegerei ­- paradoxerweise aus Umweltschutzgründen - verboten. Dieses Verbot ist in Europa einzigartig. Auf diesem Hintergrund engagie­ren sich die Swiss Microlight Flyers (bis 1999 noch unter dem Na­men Schweizerischer Ultraleichtflugverband) für die Zulassung der Microlight-Flugzeuge in der Schweiz. Am 26. September 2002 erteilte Bundesrat Moritz Leuenberger dem sogenannten Ecolight­-Projekt politisch grünes Licht. Ecolight-Flugzeuge sind aerodyna­misch gesteuerte Microlight-Flugzeuge, welche die gesetzlich mi­nimal geforderte Flächenbelastung von 20 kg/m2 erreichen. Am 1. Juli 2005 konnte der Ecolight-Erstflug auf dem Flugplatz Lan­genthal realisiert werden. Der Verband befasst sich auch mit der Zulassung von Trikes und Gyrocoptern. 2010 konnte im Auftrag des Bundesamtes für Zivilluftfahrt ein Feldversuch mit dem Trike HB-STA in Angriff genommen werden.

www.ecolight.ch

Aero-Club der Schweiz
Lidostrasse 5
6006 Luzern

T: +41 41 375 01 01
F: +41 41 375 01 02
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jahresberichte

 

Haltungspapiere

 

Organisation