Partnerorganisationen

 

Logo FAI

logo proaero

 

Logo Swissolympic

 

 

Logo aerosuisse

ar-app

Die grösste Aviatik-Zeitschrift der Schweiz als ePaper für Ihr iPad oder iPhone: Beziehen Sie jetzt die AeroRevue-App.Für AeCS-Mitglieder gratis.

Apple-appstore

logo android

Sparten

Die Spartenverbände im Aero-Club der Schweiz

Die Geschichte der Sparten im Aero-Club der Schweiz (AeCS) ist eine junge. 1992 genehmigte die Delegiertenversammlung neue Statuten und damit die Realisation von neuen Strukturen. Damals wurden fünf Sparten gegründet. Deren acht vereint der AeCS als Dachverband heute. Die Statuten des AeCS erfordern es, dass jeder Spartenverband, jeweils an einer Generalversammlung, eine Fachperson (in der Regel der Präsident des Spartenverbandes) bestimmt, welche im Zentralvorstand Einsitz nimmt und dort die Sparteninteressen wahrnimmt und verantwortet.

Als Zentralvorstandsmitglied engagiert sich diese Fachperson auch für die Ziele und Interessen des AeCS und somit für die Gesamteinheit des Dachverbandes. Spartenverbände können sämtliche Dienstleistungen nutzen, welche der Dachverband anbietet. Sie beraten ihre Gruppen und Mitglieder bei spartenspezifischen Fragen, repräsentieren die AeCS-Politik auf spartenbezogener Ebene und vertreten die Sparteninteressen gegenüber der Öffentlichkeit.

Spartenverbände befassen sich mit allen sportlichen Disziplinen und fördern und unterstützen ihre angeschlossenen Gruppen bei Luftsportveranstaltungen wie etwa Modellflugwettbewerben, Präzisions- und Kunstflugmeisterschaften, Ballonkonkurrenzen. Spartenverbände unterstützen die Aus- und Weiterbildung und die Nachwuchsförderung. Sie erarbeiten, zusammen mit den interessierten Gruppen, Organisationen und Spezialisten, umweltverträgliche Technologien, Verfahren und Methoden und fördern die Sicherheit in ihren speziellen Disziplinen. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die einzelnen Sparten des AeCS.