Partnerorganisationen

 

Logo FAI

logo proaero

 

Logo Swissolympic

 

 

Logo aerosuisse

ar-app

Die grösste Aviatik-Zeitschrift der Schweiz als ePaper für Ihr iPad oder iPhone: Beziehen Sie jetzt die AeroRevue-App.Für AeCS-Mitglieder gratis.

Apple-appstore

logo android

Matthias Jauslin zum neuen Zentralpräsidenten gewählt

Der Aargauer Unternehmer, Segelflugpilot und Nationalrat Matthias Samuel Jauslin wurde am 25. März 2017 an der Delegiertenversammlung einstimmig zum neuen Zentralpräsidenten des Aero-Clubs der Schweiz gewählt. Er wird damit Nachfolger von Thomas Hurter, welcher nach sechs Jahren an der Spitze des Dachverbands zurücktrat. Wir danken Thomas Hurter für sein wertvolles, erfolgreiches  Engagement zugunsten des AeCS und wünschen Matthias Jauslin viel Freude und Erfolg in seiner neuen Funktion.

Die Delegiertenversammlung welche unter der Leitung des stv. Zentralpräsidenten Peter Germann stand, wurde eröffnet durch eine Präsentation des kommenden Gordon Bennett-Gasballonrennens 2017 vom 8. bis 16. September in Gruyère-Epagny durch OK-Präsident Serge Collaud. Im weiteren Verlauf präsentierten die beiden Gassballonfahrer-Teams SUI 1 (Frieden/Witprächtiger) und SUI 2 (Tièche/Sciboz) ihre Eindrücke vom schweizerischen Doppelsieg 2016 des härtesten Gasballonrennens. Die anwesenden Ehrengäste und Delegierten zeigten sich beeindruckt von dieser hervorragenden sportlichen Leistung der beiden Teams. 

Würdig und feierlich wurden 27 Sportler des Aero-Club der Schweiz aus den Sparten Modellflug, Ballonfahren und Fallschirmspringen für ihre Erfolge und Medaillenränge an Welt- und Europameisterschaften im Jahr 2016 geehrt.

Im anschliessenden zweiten Teil der Delegiertenversammlung wurden jeweils einstimmig der Jahresbericht, die Jahresrechnung 2016 sowie das Budget 2017 genehmigt, ebenfalls wurde dem Zentralvorstand Déchargé erteilt für das vergangene Verbandsjahr.

Neu in den Zentralvorstand des AeCS gewählt wurde der Tessiner Marco Guscio für den zurücktretenden Bruno Rezzonico als Delegierter der italienischsprechenden Schweiz, sowie François Krull für die Romandie, der bereits seit einem Jahr a.i. im ZV Einsitz nahm. Die Kurzpräsentation durch den Präsidenten des Regionalverbandes Grenchen, René Meier, zum ersten Fly-Inn «Smartflyer-Challenge» ausschliesslich für Elektroflugzeuge am 9. und 10. September auf dem Regionalflugplatz Grenchen, fand das Interesse der Delegierten und wird sicher eine ganz bemerkenswerte Veranstaltung werden. 

Der Abschluss der Delegiertenversammlung 2017, vorzüglich geleitet durch Peter Germann als stellvertretenden Zentralpräsidenten für den aus beruflichen Gründen verhinderten Thomas Hurter, machte das anschliessende Get-together bei einem Apéro riche, bei dem sich die Delegierten und Gäste freundschaftlich austauschen und eine gelungene AeCS-DV ausklingen lassen konnten.