Partnerorganisationen

 

Logo FAI

logo proaero

 

Logo Swissolympic

 

 

Logo aerosuisse

ar-app

Die grösste Aviatik-Zeitschrift der Schweiz als ePaper für Ihr iPad oder iPhone: Beziehen Sie jetzt die AeroRevue-App.Für AeCS-Mitglieder gratis.

Apple-appstore

logo android

we.fly - ein Generationenprojekt der Modellflieger - angepasst auch für andere Sparten als Idee?

Die Idee ist, den Modellflugsport gemeinsam als Generationenanlass mit Familien zu betreiben und damit neue Jugendliche über ihre Väter und Mütter, Grosseltern und Geschwister, Kollegen und Kolleginnen zu erreichen hat bereits zwei erfolgreiche Jahre hinter sich.

Das 2014 ins Leben gerufene we.fly-Projekt steht zur Zeit am Ende des zweiten Entwicklungsjahres. Kamen im 2015 noch fünf we.fly-Anlässe zur Durchführung, standen im vergangenen Jahr bereits deren 10 in der Agenda. Dieser Verdoppelung der Events gingen eine zielstrebige Kontaktnahme mit manch einem Vereinspräsidenten sowie unsere Teilnahme an den entsprechenden OK-Sitzungen voraus.
Zu den Veranstaltungen gehörten insbesondere diejenigen der Vereine Wettingen, Stetten, Buchs, Klingnau, Breitenbach und Wädenswil sowie am 4. September das we.fly-Angebot am Tag der Luzerner Sportvereine und am 23. September dasjenige anlässlich der «Herbst-Chilbi» der Schule von Widen AG.

Die Aargauer Mutschellengemeinde Widen gelangte mit der Frage ans Ressort «Nachwuchsförderung», Kinder von der 1. bis zur 6. Primarklasse für den Modellflug zu begeistern, ein Thema, das von den Initianten des we.fly-Projektes freudig aufgenommen wurde und sehr erfolgreich umgesetzt werden konnte. Damit weitet sich die we.fly-Idee auch in diesem neuen Umfeld ganz im Sinne der Erfindung weiter aus. Zu hoffen ist, dass das Bespiel von Widen ein Anreiz wird, im Rahmen des Werkunterrichtes dereinst auch an anderen Bildungsstätten das Modellflugzeug zum Gegenstand zu machen.

Von den von Modellflugvereinen durchgeführten we.fly-Veranstaltungen verdient der Anlass der MG Wädenswil speziell hervorgehoben zu werden. Gemeinsam mit der Grischa Modellbau AG wurde dem Publikum ein perfekter und minuziös vorbereiteter Auftritt präsentiert. In über hundert Lehrer-/Schüler-Flügen konnten Kinder, Jugendliche und auch deren Eltern und Begleitpersonen erste und beglückende Erfahrungen mit der Pilotierung eines Flugmodelles machen.

Am 4. Mai haben Jörg U. Wille, Thomas Suter und Daniel Ziegenhagen eine we.fly-steering group ins Leben gerufen. Ziel dieser Gruppe ist es, die dem we.fly-Projekt zugrunde liegende Vision einer landesweiten we.fly-Family als tragende Basis der Nachwuchsförderung zum Durchbruch zu verhelfen. Inzwischen zählt das Steering-Team zehn Mitglieder, die in den bisher vier Sitzungen dem Vorhaben manch inspirierenden Impuls gegeben haben.

Speziell hervorgehoben sei der auf Ende April 2017 geplanter we.fly-Workshop, bestehend aus den drei Bereichen Bauen, Verstehen (Theorie) und Fliegen.