Experimental EAS

Experimental Aviation of Switzerland (EAS) ist die Vereini­gung der Amateurflugzeugbauer des Aero-Club der Schweiz (AeCS). Alle EAS-Mitglieder müssen – wie auch in allen anderen Sparten – Aktivmitglied des AeCS sein. Die Vereini­gung erleichtert den Amateurbau von Flugzeugen in der Schweiz mit technischer und administrativer Unterstützung gemäss dem Vertrag zwischen Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) und EAS.

Überwachung und Begleitung der Projekte
Die hauptsächlichen Aktivitäten der EAS umfassen die Vereinfa­chung und Standardisierung der Prozesse zu Bau, Abnahme und Be­trieb von Eigenbauflugzeugen in der Schweiz, die technische Beur­teilung von neuen Projekten durch Ingenieure der Zulassung sowie die Bauberatung der Mitglieder und Kontrolle der Flugversuche bis zur definitiven Verkehrszulassung. Diese Tätigkeit findet gemäss genau definierten Qualitätsüberwachungskriterien in enger Zu­sammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden statt, wie auch die Über­prüfung der Lufttüchtigkeit im Betrieb durch zweijährliche Kontrol­len durch Fachleute des BAZL. EAS-Techniker wiederum betreiben die offiziellen Lärmmessungen für alle Flugzeugtypen als Teil der Aufgabe der Sparte.

Wichtige Anlässe bilden unter anderem zwei Jahrestreffen (Fly-­in) mit Flugzeugen, diverse regionale Treffen und technische oder administrative Kurse (über das ganze Jahr verteilt), monatliche regio­nale Höcks an fünf Orten in der Schweiz sowie eine Vereinsversamm­lung pro Jahr.

www.experimental.ch