Ausbildungen sichern die Leistungsfähigkeit des Luftfahrtstandorts Schweiz

In den nächsten Jahren steigt der Bedarf an Pilotinnen und Piloten in allen Bereichen der Luftfahrt weltweit wesentlich an. Und weil auch die künftigen Besatzungen  von Grossraumjets  oder Militärmaschinen auf kleinen Flugzeugen das Fliegen lernen, braucht es dazu das Flugmaterial, die Flugplätze, die Ausbildungsstätten, und im professionellen Bereich die Flugsicherung – wie aber auch die Wartungsbetriebe um den sicheren Betrieb zu gewährleisten. Sie alle sind auf best ausgebildete und qualifizierte Mitarbeitende angewiesen. Die Schweiz gilt (noch) als herausragender Ausbildungsstandort für die Berufe in der Luft  wie auch am Boden. Wenn diese Kompetenzen erhalten  bleiben sollen – und die Schweiz damit weitgehend vom Ausland unabhängig bleibt, gilt es mit Um- und Weitsicht den Infrastrukturen und Betrieben eine förderliche Entwicklung zu ermöglichen. Die Politik und die Verwaltung stehen hier ebenso in der Pflicht wie die einzelnen Unternehmen. Die Politik hat die dazu notwendigen Rahmenbedingungen zu erhalten – oder nötigenfalls zu schaffen, damit diese die Verwaltung flexibel im Sinne für die Luftfahrt umsetzen kann.